Willkommen in der Web site www.Lucas-Art.com






In diesem Aufstellungsort führen wir Sie in der alten kunst des Mosaiks

Mosaiken
(die, mit kleinen natürlichen Farbe stonrs zu bilden kunst und die Technik, eindrucksvolle und inalterable - im Durchgang der Zeit - Abbildungen.
)

Das Mosaik strömte von der Notwendigkeit des Wiedereinbaus des teuren Marmorbodenbelags, mit anderem Material aus, langlebiges Gut aber auch luxuriös. Es wurde von der Mittelmeerbevölkerung geplant und bekannt in altem Griechenland vom 5. b.c. Jahrhundert.

Am Anfang, an den Rohproduktkieswaren benutzt, am Weiß oder an den Schwarzen daß langsam - langsam wurden angereichert mit Farben, während kurz sie auch in die Herstellung von tessera vorrücken, die jeden vorbei Stein, die technisch von den Einzelteilen der Marmore oder anderer natürlicher Felsen defektes weg waren oder Techniken, vom Glas oder selten mit halb-wertvollen Steinen gebildet wurden.

Die Mosaiken von Olynthos, von Pergamon, von Delos, von Pompia usw. sind aussergewöhnliche Proben der Akne des Mosaiks im Altertum.

In der Romanic Periode wird der Gebrauch des Mosaiks fast in der Herstellung der Bodenbeläge generalisiert. Dekorative Themen, mythologische Szenen, sowie das Entsprechen vom täglichen Leben, bedecken die Bodenbeläge der allgemeinen und privaten Gebäude.

In der ersten Periode des Christentums sind die Themen des Mosaiks dieselben, aber sie jetzt sie haben unterschiedlichen Symbolismus.

Wie wir erwähnten, werden tessera mit kleinen natürlichen Steinen gebildet. Das tessera sind quadratisch oder Viereck, mit Bereich 1 oder 2 Zentimeter oder sogar kleineres für die blanken Teile, besonders das Gesicht. Für den Fußboden stellten sie zuerst ein Ineinandergreifen der gekreuzten Wände im Grund her, um Senkung zu haben. Über ihnen setzten sie eine Oberfläche der defekten stehenden Fliesen und über dem ein starker und leistungsfähiger Mörser, in den der Mosaikhandwerker das tessera einsetzte.

Für eine Wand im Mosaik, verwendeten sie für Vorbereitung drei Schichten.

Die erste Schicht war starker Mörser mit Beimischung andere Materialien, die in die Wand gelegt wurden und mit flachköpfigen Nägeln geregelt wurden, während die Oberfläche mit Trowel graviert wurde. Diesbezüglich wurde später einer neuen Schicht dünnerem Mörser und schließlich drittem, dünnes Korn gelegt, in das der Mosaikhandwerker das tessera einsetzte.

Die Handwerker, die das Mosaik herstellten, wurden "psifodetes"(mosaic Handwerker) von den griechischen Zeichen und vom tesselarius vom Latein genannt.

Das älteste Mosaik, das wir wissen, ist Gnosis, vom Mosaik von Pella im 4. b.c. Jahrhundert. Aus den neueren Jahreszeiten werden vielen Namen der Mosaikhandwerker gerettet. Von den Zeichen der Mosaiken kennen wir die Zusammenarbeit des Mosaikhandwerkers und der Maler bei dem Aufbau, nicht selbstverständlich in der ganzer produzierten Arbeit, aber vermutlich im wichtigsten von diesen. Obgleich die kunst des Mosaiks grosse Fähigkeit in der Vorbereitung, in der Wahl und in der Plazierung des Mosaiks erforderte, war der Beruf des Mosaikhandwerkers nicht zwischen den gut gezahlten Spezialitäten der Handwerker enthalten.

Mit den Mosaiken können wir mit den eindrucksvollsten Weisen die Wände, Bodenbeläge, Swimming-pools, Äußeres verzieren sperren usw..

In den Mosaikabbildungen setzen die Basentlastung in Zusammenhang mit inalterable und die Natürlichkeit der weichen Farben eine Falle für das Auge Ihres Besuchers fest, in dem es nicht in der Versuchung widerstehen konnte, ihnen sich zu nähern und zu bewundern. Wenn seine Plazierung mit verwendbarer Beleuchtung oder in der Aussparung der Wand etc. kombiniert wird, erreicht die Ästhetik des Raumes das vollkommene.

Ihren Besuch in unserer Web site genießen.

LOUKAS PEINIRIS
MOSAIK-HANDWERKER